Sektion des Bündner Kantonalen Patenjäger-Verbandes

Piz Grisch
Home  > Aktivitäten > Munggenschiessen

Munggenschiessen

Alle vier Jahre führen wir das traditionelle Munggenschiessen durch. Das Erste hat bereits im Jahre 1960 stattgefunden. Dieser Anlass gibt den Jägerinnen und Jägern Gelegenheit die Schiessfertigkeit zu überprüfen. Der Umgang mit der Jagdwaffe muss geübt werden. Automatismen sind wichtig. Für die Weidmänner und –frauen, bei denen die Weidgerechtigkeit  bei der Jagdausübung nicht nur ein Lippenbekenntnis ist, sind derartige Jagdschiessen eine willkommene Gelegenheit. Wer seine Waffe kennt, kann auch auf der Jagd erfolgreich schiessen. Auf eine Distanz von 50 m wird auf die Munggenscheibe geschossen. Zwei mal fünf Schüsse. Seit kurzem wurden auch kleinere Kaliber, als die auf der Hochjagd vorgeschriebenen 10.3 mm, zugelassen. Wer mindestens 22 von maximal 25 Punkten (Haupt- oder Nachdoppel) erzielt, erhält eine schöne Auszeichnung in Form einer Medaille. Wer in beiden Passen das Kranzresultat erreicht, bekommt einen Doppelkranz. Zudem erhält jeder Teilnehmer einen Naturalpreis. Die Gewinner der drei  Alterskategorien dürfen den schönen Wanderpreis mit nach Hause nehmen.
Der Jägerverein ist stolz auf diese Veranstaltung. Wir hoffen, dass das beliebte Schiessen weiterhin mit Erfolg durchgeführt werden kann.




Rangliste Munggenschiessen vom 22. und 23. Juni 2013:


Kategorie A
Kategorie B
Kategorie C


Munggenschiessen 2009


Rangliste Kategorie A 
Rangliste Kategorie B 
Rangliste Kategorie C

 
1287513542_l008.jpg